Lebensthemen-Coaching

 

Burnout
 

Wer ausgebrannt ist, muss vorher einmal gebrannt haben. Doch wofür man auch immer "Feuer und Flamme" war - die Rechnung wurde ohne die Seele gemacht.
Werden wichtige innere Bedürfnisse dauerhaft ignoriert, kann man sich einer noch so guten Sache verschreiben und wird dennoch irgendwann eingeholt - vom eigenen Leben.
Daher trifft ein Burnout häufig Menschen in helfenden Berufen. Hier ist die Gefahr am größten, das Leben anderer zum Mittelpunkt zu machen, um vom eigenen abzulenken.
Doch nur, wenn es gelingt, wirklich in einer Tätigkeit aufzugehen, ist man auf Dauer auch eine Hilfe für andere - unabhängig davon, wer oder was im Mittelpunkt dieses Tuns steht. 
                                         >zurück zur Übersicht